Archiv für Mai 2015

Befreiungsbewegung der iranischen Frauen im Jahre Null

Dokumentation – 12 min., F 1979
Ein Film von „des femmes filment“

Film zu den Demonstrationen iranischer Frauen am 8. März 1979 in Teheran. Weiterführend ein Artikel zum Film sowie ein Audiobeitrag zur Unterdückung von Frauen nach der islamistischen Revolution.

Das Kind, der Tod und die Wahrheit

Dokumentation – 45 min., D 2009
Buch/Regie: Esther Schapira, Georg M. Hafner

TV-Dokumentation zum Medienkrieg gegen Israel und dem angeblichen Mord an dem Palästinenserjungen Mohammed al-Durah durch Soldaten der IDF.

Die Bilder bleiben, aber die Menschen vergehen – Der Fotograf Jewgeni Chaldej

Dokumentation – 22 min., D 2003
Buch/Regie: Bernd Siegler

Kurze Dokumentation der Medienwerkstatt Franken über Jewgeni Chaldej, Fotograf von „Auf dem Berliner Reichstag, 2. Mai 1945″. Nach der Erfahrung des Holocaust, dem auch die eigene Familie zum Opfer fiel, wurde Chaldej später im Zuge allgemeiner antisemitischer Stimmungslagen in der SU ins berufliche Abseits gestellt.

Menschliches Versagen

Dokumentation – 90 min., D 2008
Buch/Regie: Luise Lindermair/ Michael Verhoeven

Detailreiche Dokumentation zum bürokratisch organisierten Raubzug gegen jüdische Menschen während des Nationalsozialismus. Von der sogenannten „Arisierung“ profitierten weite Teile der deutschen Bevölkerung – bis heute.

KZ Falkenau – Eine Lektion in Menschenwürde

Dokumentation – 40 min., F 1988/2004
Buch/ Regie: Emil Weiss

Hollywood-Regisseur Samuel Fuller kommentiert Filmaufnahmen, die er im Mai 1945 als GI der 1. Inf. Division nach der Befreiung des KZ Falkenau machte und schildert die Ereignisse noch einmal direkt am Ort des Geschehens.

L‘armée des ombres (Armee im Schatten)

Spielfilm – 138 min., F 1969
Buch/Regie: Joseph Kessel, Jean-Pierre Melville

Stark besetzter Film zum französischen Widerstand gegen die deutsche Besatzung. Gewalt, Angst und Verrat in den eigenen Reihen werden ebenso schonungslos gezeigt wie die Kollaboration der Landsleute.

Mit dem Mut der Verzweifelten – Jüdischer Widerstand gegen Hitler

Dokumentation 52 min., D 2004
Ein Film von Thomas und Rena Giefer

Zum vielfach unterschätzten jüdischen Widerstand gehörten u.a. sowohl Sabotage, Aufstände und Lagerrevolten als auch Partisaneneinsätze und Befreiungsaktionen. Wie es der Titel schon ankündigt, wird hier also nicht die Täterschaft der Deutschen behandelt, obwohl es zumindest doch beim Beispiel Bialystok angebracht gewesen wäre. Auch beim Einsatz des Bildmaterials wäre manchmal ein kritischerer Umgang wünschenswert gewesen.

Der Pannwitzblick

Dokumentation – 90 min., D 1991
Ein Film der Medienwerkstatt Freiburg

Analytischer Montagefilm zum vernichtenden Blick auf Menschen mit Behinderungen. Vor dem Hintergrund der NS-Vernichtungspolitik wird, insbesondere in der Debatte um Sterbehilfe, das Fortwirken sozialdarwinistischen Denkens beschrieben. Zur aktuellen Auseinandersetzung mit Peter Singer siehe hier.