Israel – Blut für Wasser

Dokumentation – 45 min., D 1998
Film von Rolf Pflücke

Diese deutsche Produktion toppt viele weitere Dokumentationen zum angeblichen palästinensischen Leiden unter den Israelis. Der Autor versteht es nicht nur, seinen Film mit Assoziationen zum Motiv des jüdischen Brunnenvergifters zu umrahmen, seine biblischen Verweise arten am Ende noch in unverhohlene apokalyptische Vernichtungsdrohungen aus. Und die gehässige Bebilderung einer „jüdisch-westlichen Dekadenz“ kommt dabei mindestens einer modernen Adaption des lutherischen Antijudaismus gleich, nur dass jene deutsche Mission sich heutzutage ganz weltlich als „Israelkritik“ versteht. Als Contra bieten wir vorerst einen Artikel zur israelischen Wasserpolitik als auch eine allgemeine Kritik des Hilfsbusiness, speziell in Palästina.

Predigt vom Wassertank: Israel ist an allem Schuld | © ZDF


0 Antworten auf „Israel – Blut für Wasser“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + = sechzehn