Jenseits des Krieges

Dokumentation – 117 min., A 1996
Ein Film von Ruth Beckermann

Die Wanderausstellung „Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht 1941-1944″ gastierte 1995 in Wien. Unter den Besuchern waren besonders viele ehemalige Soldaten der Wehrmacht, die vor der Kamera wie aus einem Lehrbuch alle möglichen Formen der Schuldabwehr durchexerzierten. Regisseurin Ruth Beckermann, im Film selbst zurückhaltend, ordnet dann auch in ihrem Drehtagebuch die größte Gruppe der Interviewten den Tätern, den „bystanders“, den Mitmachern und den Feiglingen zu. Eine gute Ergänzung zu Michael Verhoeven’s Film „Der unbekannte Soldat“, welcher sich tiefgehender mit den Inhalten der Ausstellung beschäftigt.

Veteranentreffen im ehemaligen Reichsgau Wien: „Nicht die SS!
Wehrmacht!“ | © Aichholzer Filmproduktion


0 Antworten auf „Jenseits des Krieges“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− zwei = sechs