Die Kommissarin

Spielfilm – 104 min., SU 1967/1987
Ein Film von Aleksander Askol‘dov

In der Sowjetunion einen anspruchsvollen und vielschichtigen Revolutionsfilm ohne jedes Pathos zu produzieren und darin das Schicksal der jüdischen Bevölkerung während des Russischen Bürgerkrieges (1917 – 1922) herauszuheben, ja nebenbei noch die Shoah zu thematisieren, das war in der Breschnew-Ära ein unmögliches Unterfangen. Insbesondere für einen Film, der einen Roman des in Ungnade gefallenen Schriftstellers Wassili Grossman zur Grundlage nahm. Als „antisowjetisch“ verboten, wurde „Die Kommissarin“ erst 1987 auf den Moskauer Filmfestspielen uraufgeführt, alsbald auf internationalen Filmfestivals ausgezeichnet und weiterhin durch TV-Ausstrahlungen einem breiten Publikum bekannt.


0 Antworten auf „Die Kommissarin“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× zwei = sechzehn