Soon again: Innerer Reichsparteitag

Das kann doch nicht wahr sein. Hat’s so etwas wirklich gegeben, Trainer?“ (Mario Basler in Yad Vashem)

So unwissend wie damals Nationalspieler Mario Basler tat, als er dies 1997 nach dem Besuch der Nationalmannschaft in Yad Vashem seinen Trainer Bertie Voigts fragte, sind die Deutschen natürlich nie gewesen. Im Gegenteil erinnern sie sich bis heute sehr gern an historische Begegnungen ihrer Auswahl, wissen erlösende Tore als „inneren Reichsparteitag“ zu feiern ( oder lassen sich feiern!) und lernen recht bald nach Titelgewinn wieder ihren aufrechten Gang ergo die rassistische Sau rauszulassen. Gegenüber regelmäßigen „Sieg“-Rufen sowie deutsch-nationalem Hirnschiss kann man nicht mal mehr mit passenden Gesten kontern – zumal die legendäre Attacke Rijkaards gegen das Schwarz-Rot-Goldlöckchen Rudi Völler im Jahr 1990 auch anders intendiert war als man es sich gewünscht hätte. Nein, gegen tiefbraunen Dreck helfen weder Spucke noch Klopapier! Und auch kein Vorrundenaus! Einzig Aufklärung hilft, vielleicht mit etwas mehr Abstand, wenn nötig gern auch „ultra violent“! Wie auch immer…


1 Antwort auf „Soon again: Innerer Reichsparteitag“


  1. 1 Administrator 14. Juli 2016 um 13:16 Uhr

    Nachtrag: Auf Schland-Watch wurden einige weitere „Einzelfälle“ dokumentiert.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei × = neun