Film- & Dokuarchiv Comments http://dokarchiv.blogsport.de gegen Antisemitismus und postnazistische Projektionen Wed, 19 Jun 2019 01:34:37 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Administrator http://dokarchiv.blogsport.de/2017/06/07/dokus-a-la-carte-auserwaehlt-und-ausgegrenzt/#comment-39 Fri, 09 Jun 2017 22:24:09 +0000 http://dokarchiv.blogsport.de/2017/06/07/dokus-a-la-carte-auserwaehlt-und-ausgegrenzt/#comment-39 Hallo Julian Eckert! Danke für den Kommentar. Du hast recht: Der Film "Waltz with Bashir" ist nicht antisemitisch. Dass haben wir so auch nicht behauptet. Unserer Meinung nach ist die Dauerhaftigkeit des Themas "Israel und die Menschenrechte" und die Rezeption solcher Filme das Problem: Der Film ist in erster Linie für die inner-israelische Auseinandersetzung wichtig. Wer vor dem Hintergrund der anti-israelischen Stimmung in Deutschland pausenlos - und das hat Arte in den letzten Wochen getan - über israelische Vergehen, Verbrechen, etc. informiert, der muss sich eben Einseitigkeit unterstellen lassen. Ziemlich kleines Land für so viele Filme, oder? Was bleibt hängen, wenn man in den letzten 5 Wochen Arte geschaut hat? Israel muss sich ständig durch solche Beiträge einer moralischen Bewertung unterziehen, was bei anderen Konfliktparteien nicht erwogen wird. Oder gibt es einen Film über die Traumata libanesischer Falangisten, die dieses Massaker verübt haben? Nein. Arte zeigt Filme wie <a href="http://dokarchiv.blogsport.de/index.php?s=Libanon">"Die Pfadfinder des Imam Al-Mahdi"</a> und fordert die Zuschauer dabei auf, die "westliche Perspektive" zu verlassen... Hallo Julian Eckert! Danke für den Kommentar. Du hast recht: Der Film „Waltz with Bashir“ ist nicht antisemitisch. Dass haben wir so auch nicht behauptet. Unserer Meinung nach ist die Dauerhaftigkeit des Themas „Israel und die Menschenrechte“ und die Rezeption solcher Filme das Problem: Der Film ist in erster Linie für die inner-israelische Auseinandersetzung wichtig. Wer vor dem Hintergrund der anti-israelischen Stimmung in Deutschland pausenlos – und das hat Arte in den letzten Wochen getan – über israelische Vergehen, Verbrechen, etc. informiert, der muss sich eben Einseitigkeit unterstellen lassen. Ziemlich kleines Land für so viele Filme, oder? Was bleibt hängen, wenn man in den letzten 5 Wochen Arte geschaut hat? Israel muss sich ständig durch solche Beiträge einer moralischen Bewertung unterziehen, was bei anderen Konfliktparteien nicht erwogen wird. Oder gibt es einen Film über die Traumata libanesischer Falangisten, die dieses Massaker verübt haben? Nein. Arte zeigt Filme wie „Die Pfadfinder des Imam Al-Mahdi“ und fordert die Zuschauer dabei auf, die „westliche Perspektive“ zu verlassen…

]]>
by: Julian Eckert http://dokarchiv.blogsport.de/2017/06/07/dokus-a-la-carte-auserwaehlt-und-ausgegrenzt/#comment-38 Fri, 09 Jun 2017 16:07:02 +0000 http://dokarchiv.blogsport.de/2017/06/07/dokus-a-la-carte-auserwaehlt-und-ausgegrenzt/#comment-38 Sehr geehrte Damen und Herren, Ein sehr lesenswerter Artikel zu den ekelhaften Zuständen nicht nur bei arte, sondern allgemein bei vielen europäischen Medien, die sich alle am gerade angesagten "Israel-Bashing" beteiligen. Dies ist nichts anderes als Antisemitismus, ob man ihn nun Antizionismus oder Israel-Kritik nennt. Allerdings möchte ich anmerken dass ich beim Spielfilm "Waltz with Bashir" keine antisemitischen Tendenzen erkennen kann. Im Libanonkrieg 1982 beging die israelische Armee einen taktischen Fehler und marschierte in fremdes Territorium ein, statt die Grenzen gegen die Terroristen der Hizbollah zu schützen. Die Zusammenarbeit mit christlichen Milizen ist hierbei ganz entschieden zu verurteilen. Diese protofaschistischen Gruppen begingen erwiesenermaßen Massaker an der Zivilbevölkerung. Natürlich war die IDF an den Massakern nicht beteiligt, dies will der Film auch ganr nicht zeigen. Er zeigt lediglich dass aufgrund der Umstände einige Offiziere der IDF nicht näher hingesehen haben als diese Massaker passierten. Dem Film deshalb Antisemitismus zu unterstellen ist etwas abenteuerlich. Sehr geehrte Damen und Herren,

Ein sehr lesenswerter Artikel zu den ekelhaften Zuständen nicht nur bei arte, sondern allgemein bei vielen europäischen Medien, die sich alle am gerade angesagten „Israel-Bashing“ beteiligen. Dies ist nichts anderes als Antisemitismus, ob man ihn nun Antizionismus oder Israel-Kritik nennt. Allerdings möchte ich anmerken dass ich beim Spielfilm „Waltz with Bashir“ keine antisemitischen Tendenzen erkennen kann. Im Libanonkrieg 1982 beging die israelische Armee einen taktischen Fehler und marschierte in fremdes Territorium ein, statt die Grenzen gegen die Terroristen der Hizbollah zu schützen. Die Zusammenarbeit mit christlichen Milizen ist hierbei ganz entschieden zu verurteilen. Diese protofaschistischen Gruppen begingen erwiesenermaßen Massaker an der Zivilbevölkerung. Natürlich war die IDF an den Massakern nicht beteiligt, dies will der Film auch ganr nicht zeigen. Er zeigt lediglich dass aufgrund der Umstände einige Offiziere der IDF nicht näher hingesehen haben als diese Massaker passierten. Dem Film deshalb Antisemitismus zu unterstellen ist etwas abenteuerlich.

]]>
by: Toivi http://dokarchiv.blogsport.de/2017/02/28/rudolf-steiner-und-die-waldorfschulen/#comment-30 Sun, 07 May 2017 13:06:46 +0000 http://dokarchiv.blogsport.de/2017/02/28/rudolf-steiner-und-die-waldorfschulen/#comment-30 Und das ganze wird u.a. finanziert von der "sozial-ökologischen" GLS-Bank (https://sauberbaenker.wordpress.com/). Boykott und Desinvestition - hier wären sie mehr als angebracht. Und das ganze wird u.a. finanziert von der „sozial-ökologischen“ GLS-Bank (https://sauberbaenker.wordpress.com/). Boykott und Desinvestition – hier wären sie mehr als angebracht.

]]>
by: Natalie http://dokarchiv.blogsport.de/2016/03/14/wie-erinnern-die-erde-von-treblinka/#comment-19 Mon, 21 Nov 2016 12:11:26 +0000 http://dokarchiv.blogsport.de/2016/03/14/wie-erinnern-die-erde-von-treblinka/#comment-19 Ich finde es interessant, wie sehr die Zeit in dieser Dokumentation verzogen wird. Im Gegensatz zu "Kein Friede den Frevlern" ist "Die Erde von Treblinka" knapp halb solang, jedoch war es für mich schwieriger und "unangenehmer" den Standbildern von "Die Erde von Treblinka" zu folgen. Schade finde ich, dasz die Doku in schwarz-weiß ist und die Zitate von Wassili Grossman eingeblendet werden, anstatt vorgelesen. Ich finde es interessant, wie sehr die Zeit in dieser Dokumentation verzogen wird. Im Gegensatz zu „Kein Friede den Frevlern“ ist „Die Erde von Treblinka“ knapp halb solang, jedoch war es für mich schwieriger und „unangenehmer“ den Standbildern von „Die Erde von Treblinka“ zu folgen.
Schade finde ich, dasz die Doku in schwarz-weiß ist und die Zitate von Wassili Grossman eingeblendet werden, anstatt vorgelesen.

]]>
by: Administrator http://dokarchiv.blogsport.de/2016/06/07/innerer-reichsparteitag/#comment-18 Thu, 14 Jul 2016 11:16:05 +0000 http://dokarchiv.blogsport.de/2016/06/07/innerer-reichsparteitag/#comment-18 Nachtrag: Auf <a href="https://www.facebook.com/schlandwatch.original/?fref=nf">Schland-Watch</a> wurden einige weitere "Einzelfälle" dokumentiert. Nachtrag: Auf Schland-Watch wurden einige weitere „Einzelfälle“ dokumentiert.

]]>
by: Administrator http://dokarchiv.blogsport.de/2016/07/13/erzieht-das-zdf-zum-hass-auf-israel/#comment-17 Thu, 14 Jul 2016 11:08:53 +0000 http://dokarchiv.blogsport.de/2016/07/13/erzieht-das-zdf-zum-hass-auf-israel/#comment-17 Nachgereicht: Ein <a href="http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/26050">Artikel der Jüdischen Allgemeinen vom 14.07.2016</a> Nachgereicht: Ein Artikel der Jüdischen Allgemeinen vom 14.07.2016

]]>
by: Administrator http://dokarchiv.blogsport.de/2016/06/08/hydra-tatort-931/#comment-16 Sat, 02 Jul 2016 16:25:47 +0000 http://dokarchiv.blogsport.de/2016/06/08/hydra-tatort-931/#comment-16 <a href="http://www.einsfestival.de/sendungen/sendung.jsp?ID=17951741622"><em>"Odins Rache"</em> läuft am Sa, den 09.07.2016 um 00.10 - 01.35 Uhr auf ARD<em>einsfestival</em></a> „Odins Rache“ läuft am Sa, den 09.07.2016 um 00.10 – 01.35 Uhr auf ARDeinsfestival

]]>
by: Administrator http://dokarchiv.blogsport.de/2015/12/11/stalin-hat-uns-das-herz-gebrochen/#comment-15 Thu, 30 Jun 2016 17:51:46 +0000 http://dokarchiv.blogsport.de/2015/12/11/stalin-hat-uns-das-herz-gebrochen/#comment-15 Zur Ergänzung: <a href="https://vimeo.com/128156663">Vom (Über)Leben der Sonja Wolf<b></b></a> Zur Ergänzung: Vom (Über)Leben der Sonja Wolf

]]>
by: Administrator http://dokarchiv.blogsport.de/2015/03/07/shoah-durch-erschiessen-einsatzgruppen-in-der-ukraine/#comment-14 Thu, 30 Jun 2016 17:48:01 +0000 http://dokarchiv.blogsport.de/2015/03/07/shoah-durch-erschiessen-einsatzgruppen-in-der-ukraine/#comment-14 Zur Ergänzung: <a href="https://www.youtube.com/watch?v=ZUX--R7LgWk">"Blutland" Ukraine: Die Rückkehr der Toten &#166; FAKT &#166; MDR<b> vom 26.01.2016</b></a> Zur Ergänzung: „Blutland“ Ukraine: Die Rückkehr der Toten | FAKT | MDR vom 26.01.2016

]]>
by: yoni http://dokarchiv.blogsport.de/2016/06/19/munich-72-and-beyond/#comment-13 Mon, 20 Jun 2016 10:56:17 +0000 http://dokarchiv.blogsport.de/2016/06/19/munich-72-and-beyond/#comment-13 Drei Randbemerkungen dazu: 1. Wie es kommt, dass in den lyrics zu „Munich“ anscheinend mehr Geschichtsbewußtsein steckt als in Schorsch Kamerun? Für die Antwort gibt es ein geflügeltes Wort: <a href="https://www.youtube.com/watch?v=FmbDsWpXuh0">„Immer diese Widersprüche“</a>! Da erklärt er auch seinen Filmriss und irgendetwas von „zwei Schuldmaschinen“. Ebenfalls bemerkenswert ist auch die (Bild-)Sprache von <a href="https://www.youtube.com/watch?v=3etZFekyvVI">„Der Investor“</a>... 2. Es sieht so aus, als würde die zukünftige Gedenkstätte auch an den getöteten Polizisten erinnern. Ob hier einem deutschen Polizisten oder einem dem antisemitischen Wahn ebenfalls zum Opfer gefallenen Menschen gedacht wird, bleibt erst einmal offen. Womit wir beim Stichwort „Deutsche Opfer“ angelangt wären... 3. Die gescheiterte Olympiabewerbung Münchens für 2018 war insofern interessant, als dass sich hier deutsche Bauern „nicht noch einmal enteignen“ lassen wollten: Während der <a href="http://www.welt.de/print/wams/vermischtes/article12055977/Olympia-Ort-Garmisch-arbeitet-seine-braune-Vergangenheit-auf.html">Olympischen Winterspiele 1936 in Garmisch-Partenkirchen</a> wurde in Vorbereitung auf die nächsten Spiele 1940 <a href="http://www.deutschlandfunk.de/vor-75-jahren-winterspiele-unterm-hakenkreuz.1346.de.html?dram:article_id=196206">großflächig enteignet</a>. Bis heute soll nicht entschädigt worden sein. Ebenfalls interessant: Das Aushängeschild der Bewerbung sollte der Filmemacher und Ausstatter der deutschen Olympioniken <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Willy_Bogner_junior">Wilhelm Bogner junior</a> sein. Seinen Vater, den SS- und Sportsmann <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Willy_Bogner_senior">Wilhelm Bogner senior</a> kann man noch in einem <a href="https://www.youtube.com/watch?v=NRba362Yru4">IG-Farben-Filmchen zu den Olympischen Winterspielen 1936</a> in Garmisch-Partenkirchen bewundern... <a href="http://www.skiheil-derfilm.com/?view=trailer">Ski Heil!</a> Drei Randbemerkungen dazu:

1. Wie es kommt, dass in den lyrics zu „Munich“ anscheinend mehr Geschichtsbewußtsein steckt als in Schorsch Kamerun? Für die Antwort gibt es ein geflügeltes Wort: „Immer diese Widersprüche“! Da erklärt er auch seinen Filmriss und irgendetwas von „zwei Schuldmaschinen“. Ebenfalls bemerkenswert ist auch die (Bild-)Sprache von „Der Investor“

2. Es sieht so aus, als würde die zukünftige Gedenkstätte auch an den getöteten Polizisten erinnern. Ob hier einem deutschen Polizisten oder einem dem antisemitischen Wahn ebenfalls zum Opfer gefallenen Menschen gedacht wird, bleibt erst einmal offen. Womit wir beim Stichwort „Deutsche Opfer“ angelangt wären…

3. Die gescheiterte Olympiabewerbung Münchens für 2018 war insofern interessant, als dass sich hier deutsche Bauern „nicht noch einmal enteignen“ lassen wollten: Während der Olympischen Winterspiele 1936 in Garmisch-Partenkirchen wurde in Vorbereitung auf die nächsten Spiele 1940 großflächig enteignet. Bis heute soll nicht entschädigt worden sein. Ebenfalls interessant: Das Aushängeschild der Bewerbung sollte der Filmemacher und Ausstatter der deutschen Olympioniken Wilhelm Bogner junior sein. Seinen Vater, den SS- und Sportsmann Wilhelm Bogner senior kann man noch in einem IG-Farben-Filmchen zu den Olympischen Winterspielen 1936 in Garmisch-Partenkirchen bewundern… Ski Heil!

]]>
by: yoni http://dokarchiv.blogsport.de/2016/05/28/the-legacy-of-jedwabne/#comment-12 Sun, 29 May 2016 07:46:40 +0000 http://dokarchiv.blogsport.de/2016/05/28/the-legacy-of-jedwabne/#comment-12 Quatsch! Es gibt keinen <a href="http://wroclaw.wyborcza.pl/wroclaw/10,88292,19210272,onr-na-wroclawskim-rynku.html">Antisemitismus in Polen!</a> In konkret 2/16 gab es auch noch was von Erich Später : »Erkenne den Feind« - Anmerkungen zur Geschichte des Antisemitismus in Polen. Aber nicht online. Der Phase 2-Artikel "Der Christus der Nationen" ist eh besser... Obwohl man da beim Titel zunächst an <a href="http://www.ardmediathek.de/radio/Dossier-Deutschlandfunk/Der-L%C3%BCgenj%C3%A4ger-Warum-Herr-Maszkowski-R/Deutschlandfunk/Audio-Podcast?bcastId=24616094&documentId=33212050">Radio Maryja</a> denkt. Quatsch! Es gibt keinen Antisemitismus in Polen! In konkret 2/16 gab es auch noch was von Erich Später : »Erkenne den Feind« – Anmerkungen zur Geschichte des Antisemitismus in Polen. Aber nicht online. Der Phase 2-Artikel „Der Christus der Nationen“ ist eh besser… Obwohl man da beim Titel zunächst an Radio Maryja denkt.

]]>
by: Toivi http://dokarchiv.blogsport.de/2016/05/16/al-nakba-flucht-und-vertreibung-der-palaestinenser/#comment-11 Tue, 17 May 2016 11:51:49 +0000 http://dokarchiv.blogsport.de/2016/05/16/al-nakba-flucht-und-vertreibung-der-palaestinenser/#comment-11 Zum Mythos Nakba und zur israelischen Gründungsgeschichte auch zu empfehlen: Die DIG-Broschüre von Jörg Rensmann, die es auch online gibt und zwar hier http://www.dig-stuttgart.net/wp-content/uploads/2008/03/nakba_web_end.pdf Zum Mythos Nakba und zur israelischen Gründungsgeschichte auch zu empfehlen: Die DIG-Broschüre von Jörg Rensmann, die es auch online gibt und zwar hier http://www.dig-stuttgart.net/wp-content/uploads/2008/03/nakba_web_end.pdf

]]>
by: Toivi http://dokarchiv.blogsport.de/2015/12/24/auschwitz-bilder-aus-der-hoelle/#comment-10 Thu, 07 Apr 2016 21:00:52 +0000 http://dokarchiv.blogsport.de/2015/12/24/auschwitz-bilder-aus-der-hoelle/#comment-10 Vor kurzem erschienen: Ein Band mit den Bildern aus dem Höcker-Album, ihre Entstehungsgeschichte und Kommentare: http://www.wbg-wissenverbindet.de/shop/de/wbg/das-h%C3%B6cker-album Hab' es selbst noch nicht angeschaut, aber die Mitherausgeberschaft von Stefan Hördler sollte für die Qualität verbürgen. Hier eine Besprechung von NDR Info Forum Zeitgeschichte: http://www.ndr.de/info/podcast3008.html Vor kurzem erschienen: Ein Band mit den Bildern aus dem Höcker-Album, ihre Entstehungsgeschichte und Kommentare:
http://www.wbg-wissenverbindet.de/shop/de/wbg/das-h%C3%B6cker-album
Hab‘ es selbst noch nicht angeschaut, aber die Mitherausgeberschaft von Stefan Hördler sollte für die Qualität verbürgen. Hier eine Besprechung von NDR Info Forum Zeitgeschichte:
http://www.ndr.de/info/podcast3008.html

]]>
by: yoni http://dokarchiv.blogsport.de/2015/12/11/stalin-hat-uns-das-herz-gebrochen/#comment-8 Sat, 16 Jan 2016 16:12:15 +0000 http://dokarchiv.blogsport.de/2015/12/11/stalin-hat-uns-das-herz-gebrochen/#comment-8 ...und einem ebenso berechtigten "Nie wieder Stalin!". Denn: <a href="https://www.youtube.com/watch?v=ifeKhJSqyp4">"Nein, nein, das ist nicht der Kommunismus!"</a> gewesen. …und einem ebenso berechtigten „Nie wieder Stalin!“. Denn: „Nein, nein, das ist nicht der Kommunismus!“ gewesen.

]]>
by: yoni http://dokarchiv.blogsport.de/2015/12/02/der-mann-hinter-globke-hans-maria-globke/#comment-7 Wed, 02 Dec 2015 12:21:03 +0000 http://dokarchiv.blogsport.de/2015/12/02/der-mann-hinter-globke-hans-maria-globke/#comment-7 ... fällt mir erstmal spontan ein vielleicht ganz passendes <a href="https://www.youtube.com/watch?v=KGnBgsplaTc/">Musikvideo von "Palais Schaumburg"</a> ein ( wobei die <a href="https://www.youtube.com/watch?v=ieL_5tSUmOM/">erste Version von "Kinder der Tod"</a> eventuell besser gefällt... ). Kann zur Band aber auch nicht wirklich was sagen... das macht <a href="http://audioarchiv.blogsport.de/index.php?s=deutschpop+halts+maul">Frank Apunkt Schneider</a> besser. Und damit habe ich jetzt konsequent am Filmbeitrag vorbeikommentiert!) Vielleicht kommt später noch was nach... … fällt mir erstmal spontan ein vielleicht ganz passendes Musikvideo von „Palais Schaumburg“ ein ( wobei die erste Version von „Kinder der Tod“ eventuell besser gefällt… ). Kann zur Band aber auch nicht wirklich was sagen… das macht Frank Apunkt Schneider besser. Und damit habe ich jetzt konsequent am Filmbeitrag vorbeikommentiert!) Vielleicht kommt später noch was nach…

]]>